Entrümpeln steigert die Computerkompetenz!

Erstmal: Wir wünschen allen Lesern ein frohes 2011!

Weihnachten und damit auch die „Spendensaison“ sind schon eine Weile vorbei, aber ich möchte trotzdem auf ein Projekt hinweisen, das ich besonders unterstützenswert finde. Die Computerspende Hamburg sammelt seit 2009 gebrauchte Computer, bereitet sie auf und gibt sie an Hartz-IV-Empfänger weiter.

Computer- und Internetkompetenz werden in Ausbildung und Beruf vorausgesetzt, sie gelten als Schlüsselkompetenzen. Dennoch sind entsprechende Geräte und DSL-Anschlüsse in der Bedarfsrechnung von Hartz-IV nach wie vor nicht vorgesehen. Doch wie soll man sich ohne PC heute formgerecht bewerben und so wieder Anschluss an den Arbeitsmarkt finden? Wie kann man sich überhaupt einen Überblick auf dem Arbeitsmarkt beschaffen? Und wie können Kinder bei den Anforderungen der Schule mithalten, die immer öfter auch Online-Recherche beinhaltet, wenn sie zu Hause keinen Zugang zu den neuen Informationstechnologien haben? Wie sollen Kinder und Jugendliche die geforderten Computerkompetenzen unter diesen Umständen überhaupt erlernen? – Das sind die Fragen, die auch Angelika und Horst Matzen umtreiben und dazu veranlasst haben aktiv zu werden und den gemeinnützigen Verein zu gründen.

Als ich letzte Woche meinen alten Desktop-PC die Treppe zu den Räumen des eingetragenen Vereins in Hamburg-Rahlstedt hochgetragen habe, war mir schon etwas wehmütig zumute – schließlich habe ich auf diesem Gerät meine erste Website programmiert und viele Nächte durchgezockt. Bei mir stand „der Alte“ jedoch zugegebenermaßen nur noch in der Ecke herum und ich freue mich sehr, dass noch jemand etwas damit anfangen kann.

Herr Matzen empfängt den Rechner persönlich und fällt durch sein Engagement, hanseatisches Temperament und gute Laune auf. Nicht ohne Stolz zeigt er uns die neuen Räume, präsentiert das Materiallager und die Werkstatt, in der er auch zwei Praktikanten anlernt und Kurse zur Computer-Reparatur gibt.

Also: Nutzt das neue Jahr zum Entrümpeln und wenn ihr dabei Elektronik findet, die zwar nicht mehr im Einsatz, aber eigentlich zu schade zum wegwerfen ist, freut sich der Verein bestimmt über die Spende. Angenommen werden  Desktop-Geräte und Laptops, die nicht älter als 10 Jahre sind. Leider müssen die Geräte direkt vor Ort abgegeben werden und können nicht abgeholt werden. Aber auch Geldspenden sind herzlich willkommen, weil natürlich Miete anfällt und immer wieder Lizenzen für Betriebssysteme gekauft werden müssen 🙂

Hans Bausch Mediapreis für Stefan Niggemeier – das Projektteam feiert mit!

In dieser Woche wurde in Stuttgart der Hans Bausch Mediapreis an den Blogger Stefan Niggemeier verliehen. Er wurde damit vom SWR für seine Arbeit als Medienkritiker ausgezeichnet.  Vor allem sein BILDblog, den er schon 2004 gemeinsam mit Christoph Schultheis gründete, wurde dabei als Beispiel guter Medienkritik im Internet gelobt. Damit ging dieser Preis, der seit 1983 verliehen wird, zum ersten Mal an einen Journalisten, der vor allem im Internet veröffentlicht. Wir als Projektteam freuen uns über die Entscheidung der Jury, den Preis diesmal an einen Blogger zu vergeben, und gratulieren dem Preisträger! Wir haben uns besonders gefreut, bei der Preisverleihung dabei zu sein und auf die Auszeichnung von Stefan Niggemeier mit anzustoßen zu dürfen. Aus diesem Anlass wollen wir hier auch allen unseren Lesern seine verschiedenen Blogs ans Herz legen: Neben dem erwähnten BILDblog ist vor allem sein persönlicher Blog zu nennen, der sich vor allem kritisch mit Medienthemen beschäftigt. Außerdem sind auch das Fernsehlexikon, das er gemeinsam mit Michael Reufsteck vom SWR betreibt, und Das Fernsehblog auf der Seite der FAZ mit Peer Schader zu empfehlen. Viel Spaß beim Lesen!

Urlaubszeit – auch bei uns: sonnige Grüße!

Eine Woche meines Sommerurlaubs ist nun vorbei und ich schaue auf strahlend schöne, heiße Tage zurück – heute haben wir es uns im Killesbergpark gutgehen lassen, allerdings wurde ich prompt von einer Wespe gestochen, was weniger schön war. Apropos Insekten – denen gefällt es diese Tage auch besonders gut: Am bisher heißesten Tag des Jahres wollten wir das Höhenfreibad genießen – natürlich hatte ganz Stuttgart die gleiche Idee, weswegen es nur noch einen Schattenplatz in Steillage gab, was für Babys wirklich nicht ideal ist. Als wir dann innerhalb kürzester Zeit von Bremsen total verstochen wurden, packten wirr schon nach einer knappen Stunde recht entnervt unsere Sachen zusammen, um schwitzend auf unserem Balkon auszuharren. Dennoch freue ich mich natürlich auf weitere Freibadbesuche, das Wetter bleibt ja so hochsommerlich warm, grüße auf diesem Weg meine Kollegen und sage tschüs, das war mein Augustbeitrag

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2009!

Das Jahr geht dem Ende, Weihnachten steht vor der Tür. Wir freuen uns auf einige erholsame Tage im Kreise unserer Familien, bevor uns ein neues interessantes Forschungsjahr erwartet.

Allen unseren Lesern und Leserinnen wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr!

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Herzlich Willkommen zum Web-Researcher-Blog!

In diesem Blog finden sich zukünftig Neuigkeiten rund um unser Forschungsprojekt „Die Diffusion der Medieninnovation Web 2.0 : Determinanten und Auswirkungen aus der Perspektive des Nutzers“, das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wird.

Die Zielsetzung des Projekts findet sich hier ebenso wie eine Vorstellung des Teams, der ‚Web Researcher‘.

Weitere Informationen zu unseren Forschungsständen, interessante News aus der Welt des Web 2.0 bzw. ihrer wissenschaftlichen Betrachtung, Hinweise zu Veröffentlichungen und Konferenzen und vieles mehr werden sich im Laufe der Zeit hier ansammeln.

Wir laden auch unsere Leser und Leserinnen herzlich dazu ein, Kommentare zu hinterlassen und so mit uns in den Austausch zu treten.

Bei Fragen zum Projekt wenden Sie sich gerne auch telefonisch oder per e-Mail direkt an uns.

Autor: Monika Taddicken