Mein Web 2.0 im November: Feminismus 2.0?!

Ein wesentlicher Vorteil des Web 2.0 besteht darin, dass sich hier eine Plattform für Themen findet, die in den traditionellen Massenmedien weniger vorkommen oder weniger Beachtung finden. Ein solches Thema ist in meinen Augen der Feminismus oder, anders gesagt, die Beschäftigung mit der Rolle der Frau in der heutigen Gesellschaft. Vor allem in Blogs hat sich hier eine Szene entwickelt, in der viel und teilweise heftig diskutiert und das aktuelle Geschehen kommentiert wird. In der deutschsprachigen Blogosphäre ist dabei vor allem die Mädchenmannschaft zu empfehlen, ein Blog, der von mehreren jungen Frauen gemeinsam betrieben wird, und sich neben aktuellen Themen auch der Vernetzung der weiblichen Blogosphäre widmet. Zudem sind in Deutschland z.B. der mädchenblog, der Genderblog und – aus der männlichen Perspektive – der Väterblog zu nennen. Auch in diesem Themenbereich ist wohl die englischsprachige Blogosphäre als Vorreiterin anzusehen, hier ist vor allem feministing bekannt und erfolgreich, aber auch Bitch Ph.D. oder bluemilk als etwas speziellere Blogs sind durchaus lesenswert. Neben dieser lohnenden Lektüre sind auch noch die Videos von Sarah Haskins sehr zu empfehlen, die vor allem das Frauenbild in der Werbung sehr unterhaltsam und bissig kommentiert. Also, man kann durchaus sagen, dass sich im Web 2.0 viel tut in Sachen Gleichstellung und Feminismus – es lohnt sich, mal reinzugucken!

Advertisements

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: